Resonanzraum Berlin – was ist denn das?

Die Idee

„Resonanzraum Berlin“ ist ein Podcast, sprich ein Audiofile, das man sofort abspielen oder herunterladen, mitnehmen und dann hören kann, wenn Zeit dafür ist. Er ist im Gasthörerprogramm BANA der TU-Berlin zuhause.

Mit dem Podcast nutzen wir ein angesagtes Medium als neuen Kanal für die Vermittlung unserer bunten Inhalte und Leidenschaften. Wir wollen noch mehr gehört werden.

Denn wir BANAs sind stolz auf BANA und die Themen, mit denen wir uns dort beschäftigen. Mit Hilfe von „Resonanzraum Berlin“ wollen wir noch mehr Menschen für unsere BANA-Inhalte begeistern. Wir wollen Neugier und Interesse wecken, Wissen vermitteln und Anregungen geben. Weil wir etwas zu sagen haben.

Wer wir sind? Männer und Frauen ab 45, die in Berlin oder der Hauptstadtregion ihr Leben gestalten. Wir – das ist das Besondere an unserer BANA community - vereinen ganz unterschiedliche Lebensmodelle und Kompetenzen – beruflich und privat. Die BANA community ist reich, weil wir viele fundierte Perspektiven zu neuer Expertise zusammenfügen.

Wir wollen unseren Resonanzraum vergrößern. Wir wollen die BANA-community noch besser vernetzen. Wir wollen unsere Außenwirkung verstärken – weil wir mit unseren Themen und Ergebnissen Diskussionen bereichern.

Das Medium Podcast ist vor allem charmant, weil man ihn zu jeder Zeit genießen kann, an jedem Ort: morgens im Auto, auf dem Weg zur Arbeit, im Bus oder in der Bahn, im Fitnessstudio oder ganz gemütlich zu Hause auf der Couch. Und: Podcasts können auf allen gängigen Smartphones über schon installierte Podcast-Apps gehört werden.

Mit dem Podcast wollen wir einen Resonanzraum schaffen, in dem sich Themen und Menschen begegnen und vertraute und neue Schwingungen entstehen. Wir wollen in unseren Gesprächen und mit Euch nachdenken, lernen – und lachen. Weil BANA nur blühen, wachsen und gedeihen kann, wenn wir in guter Resonanz sind – jeder mit sich, jede mit anderen und mit ihren Lebenswelten.


Das Programm

Der Podcast „Resonanzraum Berlin“ hat drei Programmpunkte. Wir wollen

  1. den BANAs einen neuen Vermittlungskanal für ihre Botschaften zugänglich machen
  2. BANA als Programm für neue und alte Hasen noch attraktiver machen
  3. die Außenwelt mit unseren Ideen und Erkenntnissen zur Diskussion anregen.

Der Podcast soll nicht Vorhandenes ersetzen, sondern schriftliche und bildliche Informationen ergänzen – für Menschen, die eher zuhören als lesen oder schauen möchten, die auch Gesprächen lauschen möchten.


  1. Den BANAs einen neuen Vermittlungskanal öffnen

Ziele:

  • Wir verbessern die Kommunikation der BANA-Aktiven.
  • Wir tragen zur Vernetzung bei und unterstützen das community building.
  • Wir machen interessante Projekte von Studierenden und Gruppen in der BANA community und ggf. darüber hinaus bekannt.

Als Nebenziel gewinnen wir Mitstreiter und Mitstreiterinnen für den Resonanzraum

Zielgruppen: BANA-Studierende, BANA-Gruppen / Werkstätten / Labore, Studierende TU

Botschaften:

  • Wir verbessern die Kommunikation der BANAs mit einem zusätzlichen Medium. In den Episoden des Podcasts stellen wir Euch unsere Inspiratoren in Interviews vor.
  • Wir präsentieren BANA-Gegenstände und -Arbeitsergebnisse aus den Feldern Gesundheit und Ernährung, Umwelt und Stadtentwicklung,
  • Wir spazieren durch die Projektwerkstätten und Labore und berichten über deren Aktivitäten,
  • Wir animieren die BANAs, mit ihren Schwerpunkten und Leidenschaften dabei zu sein, darüber zu erzählen und andere zu begeistern.

  1. BANA als Programm noch attraktiver machen

Ziele:

  • Wir erweitern die Werbung für das Programm um einen neuen Kanal.
  • Für Hörmenschen machen wir BANA lebendig, weil verantwortliche Persönlichkeiten BANA erklären und schmackhaft machen.

Zielgruppen: BANA-Dozenten, BANA-Leitung, BANA-Interessierte und BANA-Studierende, TU-Studierende

Botschaft: Es lohnt sich, Teil der BANA community zu sein


  1. Die Welt mit unseren Ideen und Erkenntnissen bereichern

Ziele:

  • Wir kommentieren und begleiten die Entwicklungen in Stadt und Region aus unseren Erfahrungswelten heraus treiben sie im Sinne der Bürger und Bürgerinnen voran.
  • Wir geben Anregungen – für die BANA community, für zivilgesellschaftliche Gruppen, für die Politik.
  • Wir geben Impulse für Entwicklung.

Zielgruppe: BANAs, TU-Studierende und -Lehrende, interessierte Menschen in Berlin und der Hauptstadtregion, Mitarbeiter*innen aus Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft

Botschaften:

  • Wir wohnen, leben, arbeiten und lernen in Berlin und Hauptstadtregion. Das ist unser Resonanzraum, den wir in neue Schwingungen versetzen.
  • Wir mischen uns in die Entwicklungen ein - aus unseren „gereiften“, aber jungen Perspektiven.
  • Wir kommentieren und begleiten die Entwicklungen in Stadt und Region aus unseren Erfahrungswelten heraus und treiben sie im Sinne der Bürger und Bürgerinnen voran.
  • Wir diskutieren, debattieren und streiten konstruktiv - miteinander und mit externen Partnern - über eine lebenswerte Welt der Zukunft, am Beispiel Berlins.

Wanted: Ihr!

Für die Werkstatt freuen wir uns über weitere Mitstreiter und Mitstreiterinnen, die Spaß haben an neuen Formaten, an neuen Vermittlungsweisen, an neuen Medien.

Das Charmante an Podcasts ist, dass keine komplizierte Technik erforderlich ist. Ein Mikrofon, ein Computer mir Zubehör und eine kostenlose Editier-Software für die Produktion reichen aus.

Wir suchen Redakteure und Redakteurinnen, die Freude daran haben, Themen zu finden, Skripte für Podcast-Episoden zu entwerfen, Interviewpartner*innen zu gewinnen und selbst Sprecher oder Sprecherin zu sein – für technische Unterstützung sorgen wir.

Diejenigen, die sich mehr für die Technik interessieren: ein herzliches Willkommen! Unsere Fachleute freuen sich über Verstärkung.

Wir treffen uns immer am Dienstag, 14 bis 16 Uhr – hereinspaziert!

 

<<< zurück