WS "Wohnen und Leben in der Stadt"

Logo

Kontakt per Mail

 

In diesem Workshop wollen wir das Wohnen und Leben in der Stadt/Region unter demographischen, soziologischen, ökologischen, architektonischen, historischen und/oder kulturellen Gesichtspunkten betrachten. Er bietet Studierenden aller Semester und Schwerpunkte die Gelegenheit, eigene Themen zu präsentieren.

Wir freuen uns, wenn Teilnehmer die Möglichkeit nutzen, ergänzend eigene Themen einzubringen. Neue Ideen und Vorschläge werden immer gerne aufgenommen und in den Abschluss- und Anfangsveranstaltungen des Workshops diskutiert und gemeinsam geplant.
 
Termin:  Mo 10-12 Uhr     Beginn: 21.10.2019     Raum: FH 1019
Verantwortlich:  Karoline Dimroth und Christine Golsch
Geplante Themen im Wintersemester 2019/20

Bisherige Planung:

Grundwissen des Städtebaus

Littering-Projekt

"Im Schatten der Siegenssäule" Berliner Kindheit um 1900

Leben und Wirken des großen polnische Politikers Wladyslaw Bartoszewski

Berlin und seine Stadtbäume

Siemensstadt 2.0

Weitere Vorschläge werden in der ersten Sitzung gerne entgegen genommen.

+ Rückblick auf frühere Vorträge in diesem Workshop
08.07.2019 (Montag)

Feinstaub selber messen

Otto Kückmann stellt uns ein Projekt zur Feinstaubmessung vor.  Er sucht Interessenten, die an diesem Projekt mitwirken wollen, d.h. selbst ein Messgerät bauen und auch zu Hause installieren.

Danach Rückblick/Feedback auf das SS 2019 und Ideen sammeln für das kommende WS 2019/2020

01.07.2019 (Montag)

Bürgerbewegung "Nur Mut"

Monika Raatz hat für uns Frau Uta Claus eingeladen.

Sie will uns über die Bürgerbewegung "Nur Mut" informieren.

 

17.06.2019 (Montag)

Siemensstadt 2.0

Herr Buchholz (Mitglied des Abgeordnetenhauses, SPD) präsentierte auf Einladung von Bärbel Rösner.

 

   

03.06.2019 (Montag)

Naturparks in Brandenburg

Auf Einladung von Brigitte Ullmann.

Fr.  Dr. Ulrike Gerbe ist zuständig für 11 Naturparks des Landes Brandenburg.

Sie spricht über die verschiedenen Schutzgebiete -Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks- deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede, sowie nationale und internationale Aspekte.

27.05.2019 (Montag)

Stolpersteine in unseren Straßen

Auf Initiative von Karola Bürkner.

Frau Dr. Petra Fritsche spricht über das Thema "Gedenken im öffentlichen Raum - was bedeuten Stolpersteine in unseren Straßen".

20.05.2019 (Montag)

Lindera - App zur Sturzprophylaxe

Vortrag von Sophie Rabe zum Thema : Wie können Stürze bei Älteren vermieden werden.

Einladung durch Michael Ploegert

13.05.2019 (Montag)

Charité-Studie über Darmbakterien

Auf Initiative von Karola Bürkner :  Anfrage bei Frau Dr. Schmiester für einen Vortrag/ ggf Zusammenarbeit bei einem Forschungsprojekt der Charite

Termin durch Frau Dr.Schmiester am 28.04.2019 bestätigt

06.05.2019 (Montag)

Wilhelm-Busch-Museum

Auf Initiative von Karola Bürkner wurde Herr Neyer für einen Vortrag eingeladen.

Termin wurde durch ihn bestätigt!

29.04.2019 (Montag)

Venezuela: Populismus aktuell

Andreas Hoth spricht über den Populismus im 21. Jahrhundert am Beispiel Venezuelas.

15.04.2019 (Montag)

Planung und Abstimmung des Programms

Gemeinsame Erstellung des Semesterprogramms

11.02.2019 (Montag)

Feedback, Nachfolge und Stadtwalks

Feedback und weitere Planung

04.02.2019 (Montag)

Ernährungsrat: House of Food

Seit 2015 gibt es in Berlin den Ernährungsrat.

Beatrice Walthall ist seit Anfang an dabei. Auf Einladung von Michael Ploegert informiert sie uns über den augenblicklich Stand und die nächsten Schritte zusammen mit der Zivilgesellschaft und der Politik.

28.01.2019 (Montag)

Obdachlosigkeit in Berlin

Auf Einladung von Hede Wüller berichtet Herr Dieter Puhl, gerade frisch gekürt als Berliner des Jahres, über die Arbeit der Stadtmission Berlin auf diesem Gebiet.

21.01.2019 (Montag)

Aktuelles aus dem Hospizwesen

Hede Wüller und Beate Hansel haben zwei Experten eingeladen:  Carola Schuhmacher und Stefan Schütz

14.01.2019 (Montag)

Medizinische Notfallversorgung

Wie geht es weiter mit der medizinischen Notfallversorgung in Deutschland?

Die Notfallversorgung im System der kassenärztlichen Versorgung stößt immer mehr an Grenzen. Gleichzeitig sind die Notaufnahmen der Krankenhäuser zunehmend belastet. Für Patienten und Angehörige besteht im akuten Notfall die Frage, was tun und wohin?

Die steigende Inanspruchnahme der bestehenden Notfalleinrichtungen wirft auch für den Gesetzgeber und die Selbstverwaltung die Frage nach einer Neustrukturierung und besseren Steuerung im Sinne der Patienten auf.

Mit dem Vortrag versucht der Referent die Struktur der Notfallversorgung in Deutschland zu erläutern, die möglichen Wege für den Patienten aufzuzeigen und den Prozess der Neustrukturierung aufzuzeigen.

Helmut Schüttig hat dieses komplexe Thema aufbereitet.

07.01.2019 (Montag)

Alles zur "Identitären Bewegung"

Herr Hüllen vom Brandenburgischen Innenministerium wird uns über diese Bewegung informieren (auf Einladung von Manfred Manneschmidt)

    

17.12.2018 (Montag)

Humanitäre Hilfe durch das Auswärtige Amt

Herr Dominik Horneber aus dem Auswärtigen Amt berichtet über die "Humanitäre Hilfe der Bundesregierung" (auf Einladung von Antonia Rollwage).

10.12.2018 (Montag)

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Frau Friederike Rohde berichtet aus den Forschungsprojekten an der TU Berlin.

Es gibt wohl kaum eine Entwicklung, die derzeit mehr „disruptive“ Veränderungen prophezeit als die Digitalisierung. Doch welchen Beitrag zur Verringerung unserer sozialen oder ökologischen Probleme kann sie wirklich leisten? Führt die Digitalisierung uns in eine Überwachungsgesellschaft in der soziale Ungleichheiten zementiert werden und in der immer mehr Produkte und Dienstleistungen zu einen höheren Konsumniveau und damit auch zu mehr Energie- und Ressourcenverbrauch führen? Oder können wir die Digitalisierung für mehr Demokratie, gesellschaftliche Teilhabe und Transparenz nutzen und dafür kooperative, regionale und gemeinwohlorientierte Formen des Lebens und Wirtschaftens zu fördern?

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Debatte aus Sicht der Nachwuchsforschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“.  (https://www.nachhaltige-digitalisierung.de/)

03.12.2018 (Montag)

SOS-Kinderdorf Moabit

Über das Wohnen und Leben im SOS-Kinderdorf Moabit berichtet Frau Barbara Winter auf Einladung von Karoline Dimroth.

 

 (SOS Spendenbox auf den Kapverden)

26.11.2018 (Montag)

Diskussion zum Film "Als Paul über das Meer kam"

Aussprache und Nachbereitung zum Film