BANA - Online Vorlesungsverzeichnis

Herzlich Willkommen zum Sommersemester 2021 im BANA-Gasthörerprogramm

Zukunft mitgestalten!

 

Wir begrüßen Sie sehr herzlich an der Technischen Universität Berlin zum Sommersemester 2021.

Die TU Berlin bietet Ihnen mit dem Gasthörerstudium BANA seit mehr als 30 Jahren ein attraktives und projektorientiertes Gasthörerstudium an.

BANA  steht für: Berliner Modell: Ausbildung für nachberufliche Aktivitäten und ist ein Angebot einer wissenschaftlichen Weiterbildung für ältere Erwachsene.

Sie haben die Möglichkeit an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen in dem von Ihnen gewählten Schwerpunkt Umwelt, Ernährung und Gesundheit oder Stadt und Stadtentwicklung teilzuhaben und darüber hinaus Ihre Kompetenzen, z.B. im Bereich digitaler Medien, zu erweitern. Dies ist uns ein besonderes Anliegen, denn in einer sich rasch verändernden Gesellschaft ist das Dazulernen unabdingbar für soziale Teilhabe und Partizipation im Alter. Gerade in den vergangenen beiden „Corona“-Semestern hat uns die Einbeziehung digitaler Themen dazu befähigt, die meisten der BANA-Seminare, Projekte und Workshops in Form von Audio- und Videoformaten als online-Veranstaltung stattfinden zu lassen. Auch das Sommersemester wird digital starten, aber wir hoffen auf Präsenzveranstaltungen und Austausch in kleinen Gruppen im weiteren Verlauf des Semesters.

Ein weiteres Ziel des Studiums liegen in der Kompetenzerweiterung für eine nachberuflich gesellschaftlich relevante Tätigkeit und bürgerschaftliches Engagement, um sich z.B. in der Kiezarbeit oder ökologischen und/oder sozialen Projekten einzubringen. Nicht nur die „Fridays For Future“-Bewegung ist aktiv, auch viele Ältere engagieren sich in vielfältiger Weise für den gesellschaftlichen Zusammenhalt oder ökologische Perspektiven.

Während des Studiums besuchen Sie (auch online) mit jüngeren Studentinnen und Studenten Vorlesungen und Seminare, die Sie interessieren und Sie haben gleichzeitig die Möglichkeit mit Gleichgesinnten in altersgleichen Gruppen zu lernen und Ihre Ideen in gemeinsamen Projekten und Projektwerkstätten zu realisieren. 

BANA wird ständig weiterentwickelt. Aktuell am Start ist z.B. eine AG BANA- Podcast. Das Wissen, dass weltweit ca. 1,5 Millionen Podcasts existieren, hat eine Gruppe BANA-Studierende gereizt, sich stärker mit dem Medium auseinanderzusetzen und eigene Podcasts zu produzieren.

Während des gesamten ersten Semesters werden Sie als Studienanfänger im Rahmen eines Einführungstutoriums begleitet und vom 2. bis 4. Semester können Sie sich in einem begleitenden Tutorium mit den Themen „Digitale Souveränität“ und „Bürgerschaftliches Engagement / Citizen Science“ auseinandersetzen.

Darüber hinaus bietet der Servicebereich zusätzliche Veranstaltungen wie ein Literatur- oder Film- und Schauspielangebot, speziell interessant auch für die Studierenden, die das BANA-Programm bereits durchlaufen haben. 

Lassen Sie sich überraschen.

Mit Herrn Thomas Hasenauer wird die wissenschaftliche Leitung von BANA ein neues Gesicht bekommen. Frau Dr. Gaby Schaepers-Feese geht in den verdienten Ruhestand, wird aber als Dozentin den Bereich Gesundheit und Ernährung weiterhin durchführen. Herr Hasenauer hat an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) das strukturierte Gasthörerprogramm  „Offene Hochschule – Wissen für alle“ konzipiert und schrittweise umgesetzt. Neben dem Besuch der regulieren Vorlesungen aus dem Studienangebot der BTU, konnten die Gasthörer mit der Wissenskarte an Seminaren, Projektgruppen und Exkursionen eigens für diese Zielgruppe teilnehmen, Sprach- und Sportkurse der Uni besuchen und an einem breiten Angebot von (über-) regionalen Kulturpartnern partizipieren. Ähnlich wie im BANA-Studium wird den Gaststudierenden die Möglichkeiten geboten, mit einer guten Idee einen Kurs oder eine Projektgruppe durchzuführen.

Gemeinsam arbeiten Frau Dr. Schaepers-Feese und Herr Hasenauer daran, den Übergang so fließend wie möglich für Sie zu gestalten.

Wir laden wir Sie sehr gern ein: Stöbern Sie im BANA-Programm und im gesamten TU-Programm, seien sie neugierig und offen neuen Medien gegenüber (es ist alles kein Hexenwerk und Sie werden von uns unterstützt!) 

Wir freuen uns auf Sie und auf ein spannendes Semester!

Gaby Schaepers-Feese und Thomas Hasenauer