Schwerpunkt Umwelt

Im Zentrum des Schwerpunktes "Umwelt" stehen ökologische Fragen, die insbesondere im städtischen Umfeld eine Rolle spielen. So geht es zum Beispiel um die städtische Fauna und Flora unter Berücksichtigung stadtplanerischer Gesichtspunkte, um regenerative Energien und ihre Nutzungsmöglichkeiten in der Stadt, um die Qualität von Wasser und Luft sowie mögliche Störungen des ökologischen Kreislaufes. Zudem werden umweltpolitische Fragen im globalen Kontext thematisiert.

Theorie-Praxis-Projekt

Bäume werten das Berliner Stadtbild auf, bieten Lebensraum für zahlreiche Organismen und sorgen für ein verbessertes Mikroklima. In Anbetracht von Hitzewellen und Starkwetterereignissen spielen sie somit gerade im großflächig versiegelten urbanen Raum eine wichtige ökologische Rolle. Rund um den Stadtbaum werden im Kurs Themen wie Pflanzenphysiologie, Pestizide, Bodenqualität oder Holznutzung tiefergehend behandelt. Je nach Gruppenzusammensetzung und Interessenlage sollen am Ende des Semesters eigene Plakate, Forschungsprojekte oder Kurzvorträge präsentiert werden

 

Do 14-17 Uhr          Beginn 25.10.2018, wöchentlich

FH 1019                  Dozentin: Paula Zinsmeister

 

Nächste Termine:

"Kohlenstoffspeicherung durch Bäume & Klimawandel"

 

Eine Exkursion zur BSR findet im Januar des nächsten Jahres statt.

Termin wird noch bekannt gegeben.

Der BANA Stadtbaum

Was andere können, können wir als BANA-Studierende auch. Der Berliner Senat hat ein Projekt aufgelegt, in dem er das bürgerschaftliche Engagement für die Anpflanzung neuer Straßenbäume fördert. Wir wollen uns an diesem Programm natürlich auch beteiligen. Bürger erwerben mit einer Spende von € 500,- die Patenschaft an einem neu gepflanzten Straßenbaum. Der Senat beteiligt sich mit weiteren € 1.500,-. Damit ist dann die Anpflanzung und Pflege für 3 Jahre gesichert.
Als Dank für die Spende erhält der Baum ein Schild mit dem Namen seines Spenders und wird auch mit diesen Daten dann im städtischen Baumkataster geführt.
Die Projektgruppe „Umwelt“ hat im Rahmen eines Projekts die Initiative gestartet, Geld für einen BANA Baum zu sammeln. Eure Spenden sind herzlich willkommen. Bislang haben wir schon mehr als € 140,- gesammelt.
Ihr könnt Eure Spende entweder den Semestersprechern übergeben oder jeweils donnerstags ab 14:00 Uhr direkt in unser Baum-Sparschwein stecken.
Für Rückfragen stehen Euch Gaby Hanstein und Karl-Friedrich Schmidt zu der oben genannten Zeit zur Verfügung.

Exkursion zum "Parlament der Bäume" am 22. November 2018

Nach jahrelangen Bemühungen ist das Mauermahnmal "Parlament der Bäume" in der Nähe des Reichstages vom Berliner Senat  unter Denkmalschutz gestellt worden. Die Erinnerungsstätte für die Mauertoten ist auf Initiative des Aktionskünstlers Ben Wagin entstanden und befindet sich auf dem ehemaligen Grenzstreifen.

Weil der Bundestag weiterhin Eigentümer dieses Areals ist und das Nutzungsrecht des Senats Ende diesen Jahres ausläuft, gibt es Diskussionen zur Auflösung dieser Fläche, um sie für eine mögliche Bebauung freizuhalten. Das könnte möglicherweise das Aus für das "Parlament der Bäume" bedeuten, wenn es nicht mit in die künftigen Baupläne integriert werden würde.

Wir haben diese Gedenkstätte  besucht und hatten das Glück, dass eine Studentin, die ihre Bachelor-Arbeit über dieses Thema geschrieben hat, viele interessante und ergänzende Information geben konnte.

Umwelt-Projekte im Rückblick

Besuch im Bauerngarten in Pankow

Am 08.06. haben wir die Bauerngärten in Berlin-Pankow besucht. Theresa und Phillip haben uns ausführlich das Konzept der Bauergärten vorgestellt und uns mit ihrer Begeisterung angesteckt. Die Bauergärten sind Garten-Kreise von denen man ein "Tortenstück" mieten kann. Diese ökologisch bewirtschafteten Mitgliedsgärten werden von den Betreibern im Frühjahr bestellt und von den Mietern beerntet und während der Saison gepflegt. Ein super Konzept für alle, die Lust auf eigenes Gemüse haben, aber nicht genug Zeit für einen eigenen Garten. Es gibt drei Standorte in/bei Berlin, an denen auch Workshops angeboten werden für alle, die mehr über ökologisches Gärtner lernen wollen.

Nähere Infos unter: http://www.bauerngarten.net

...und man kann dort auch Kartoffeln und Kürbisse für den Herbst bestellen!