Seminar "BANAle Bücher"

Kontakt:  Ursula Focali

"Altes" und "Neues" im BANA-Literatur-Seminar

Seit dem Sommersemester 2014 existiert im Serviceprogramm von BANA das literarische Seminar. Am Ende des jeweiligen Semesters wurden und werden die Ergebnisse in Form eines Buches auf unsere Seite gestellt. So sind bei BANA nun inzwischen 7 Bücher entstanden. Das 7. Buch beinhaltet die Werke und Autoren, mit denen wir uns im vergangenen Semester auseinandergesetzt hatten (siehe unten) und kann jetzt für den internen Gebrauch bei BANA als PDF aufgerufen, auf den eigenen Rechner geladen und ggf. auch ausgedruckt werden. Das "Alte", das war die Vielfalt in der russischen Literatur.
 
Im kommenden Wintersemester werden sich die drei Schwerpunkte mit dem Thema Wasser übergreifend beschäftigen. Denn ein Leben ohne Wasser ist nicht möglich - ein Leben ohne Literatur ist nicht sinnvoll. Ja, und das "Neue", das wird die Vielfalt in der "Wasser-Literatur" sein. So können wir mit Erstaunen feststellen, dass viele Literaten sich in ganz unterschiedlicher Weise in ihren Werken mit dem Wasser beschäftigt haben.

Aus den einzelnen "Wasser"-Romanen, die wir vorstellen und besprechen werden, suchen wir prägnante Passagen heraus und setzen sie zu einem neuen - unserem eigenen - Wasserbuch zusammen, das dann als Endprodukt -  als das 8. BANAle Buch -  am Ende des Semesters erscheinen wird.

" Eines schönen Tages, in vorgerücktem Alter, beschließen Sie, mehr über das Leben erfahren zu wollen. Sie lesen noch einmal die Bibel, Sie lesen den Koran. Sie wagen sich an die indischen Mythen. Verblüfft stellen Sie fest, dass sich alle Anfänge gleichen: Es war einmal das Wasser."

(Érik Orsenna)

Und so haben sich nicht nur in den Anfängen der menschlichen Kulturen sondern in allen Zeitepochen bis heute zahllose Dichter, Romanciers, Sachbuchautoren usw. mit dem Thema "Wasser" befasst. Das Wasser spielte in allen Zeiten in der Literatur eine große Rolle.

Aus den fast 40 vorgeschlagenen Roman- und Sachbuchtiteln habe ich die untere Auswahl unter 5 Aspekten zusammengestellt.

Termine und Themen des Wintersemesters

Einführung in das Thema

24. 10. 17 - Bedeutung des Wassers im kulturellen Bereich (Religion & Literatur)
                - Die Meere, der Mensch und das Leben (Mojib Latif)

 

Lockende Wasserwelten

07. 11. 17  - Wassermusik (T.C. Boyle)
14. 11. 17  - Ins Innere von Borneo (Redmond O´Hanlon)
                 - Zukunft des Wassers  - Eine Reise um die Welt (Érik Orsenna)
 


Wirtschaftsfaktor Wasser

21. 11. 17   - Herz der Finsternis (Joseph Conrad)
28. 11. 17   - Öl auf Wasser ( Helon Habila)
05. 12. 17   - Unter Wasser (Dorothea Nürnberg)
                  - Der Gutachter (Anna Stern)

 

Das Meer – Kampf und Segen

12. 12. 17   - Moby Dick oder Der Wal (Herman Melville)
19. 12. 17  - Über Bord (Rudyard Kipling)
09. 01. 18  - Der alte Mann und das Meer (Ernest Hemingway)
                  - Lachsfischen im Jemen (Paul Torday)
 
Wasser – Ruhe, Hilfe, Hoffnung

16. 01. 18   - Der Schimmelreiter (Theodor Storm)
                  - Wasserwelten (Siegfried Lenz)
23. 01. 18   - Tosende Stille (Janice Jakait)

Wasser verbindet, trennt, verbirgt

30. 01. 18   - Stille Wasser (Donna Leon)
06. 02. 18   - Das Rätsel der Sandbank (Erskine Childers)
12. 02. 18   - Der Gott der kleinen Dinge (Arundhati Roy)
 

Hinweis auf das SS 2018

Wir werden das Thema "Wasser in der Literatur" im Sommersemester weiterführen, da wir uns mit unserem Seminarthema voraussichtlich an der langen Nacht der Wissenschaften am 09. Juni 2018 beteiligen werden.

Romane und Sachbücher, die auf unserer Literaturliste stehen und im Wintersemester aus zeitlichen Gründen nicht besprochen werden können, werden wir im Sommersemester bearbeiten.